Samstag, 26. September 2009

The Must haves for this winter/autumn

Okay, okay, ich habe mich mal wieder einige Tage gedrückt :D Aber, Donnerstag und Freitag war ich krank, hätte natürlich trotzdem was posten können, aber naja, dafür bekommt ihr jetzt ein paar Must haves für den Winter bzw. Herbst von mir, okay? :D

Erstmal eine Auflistung:
- Fell
- Kleider
- Stiefeletten
- Overknees
- Fransen
- Leder
- Schlauchschals
- Blazer
- Knoten im Shirt
- Mützen, Hüte, Caps
- Nieten
- Nagellack

Okay, wenn mir noch welche einfallen, jetzt ises spät, jetzt bin ich nicht mehr so leistungsfähig, dann werde ich von diesen natürlich auch noch berichten ;D

Fell
Fell Westen oder Jacken, ganz egal, sie werden super modern sein. Sie sind schön warm, weich und sehen einfach gut aus, also greift zu ;D

Kleider
Winterkleider sind auch in diesem Jahr wieder ein Trend. Ob aus Wolle oder welche, die etwas dicker sind, mit dicker Strumpfhose diesen Winter eigentlich unvermeidbar ;)

Stiefeletten
Davon gibt es so viele Modelle, dass eigentlich jeder seine passenden Stiefeletten finden sollte ;) Sehen sowohl kombiniert zu Kleidern und Röcken, als auch zu Hosen super schön aus. Ob aus Leder, Wildleder, Fell oder mit Fransen, hauptsache ausgefallen! :)

Overknees
Das komplette Gegenteil zu dem vorherigen Modell. Nicht mein Ding, da ich sowieso schon so klein bin. In sind sie aber trotzdem. Hierbei sollte man jedoch aufpassen, dass es nicht nuttig wirkt. Sie sehen zum Beispiel elegant aus, kombiniert mit einem Kleid, welches kurz über den Overknees aufhört. Man darf auf keinen fall zu viel Haut zeigen, wenn man Overknees trägt sollte alles andere bedeckt sein. Und niemals zu weißen oder gar roten Overknees greifen! Wirkt zu schnell zu nuttig. Ansonsten wünsche ich den großen Mädels mit langen Beinen viel Spaß! ;)

Fransen
Oh ja! Fransen. Ich glaube, einer meiner Favourites dieser Liete. Fransentaschen, Fransenwesten, Fransenkleider oder Fransenstiefeletten, ganz egal! Ich bervorzuge ja die braunen wildleder Fransen, an den Stifeletten, ich suche auch schon länger welche und werde erst aufgeben, wenn ich welche habe, die in meinen Augen perfekt sind! :D Ein absolutes YES.

Leder
Ja, irgendwie ist es immer gegenwärtig. Das gute alte Leder. Dieses Jahr sind vor allem Lederkleider und Röcke angesagt, und zwar nicht nur für Rocker. Wenn ihr euch drin wohl fühlt, dann nichts wie rein in die engen Dinger! ;D

Schlauchschals
Wieder eins meiner Lieblingsteile. Schals mit zwei Enden, die dann irgendwo runterbaumeln sind passé, jetzt sollte man zu Schlauchschals greifen. Ein oder zweimal um den Hals gewickelt sind sie schön warm und sehen fantastisch aus. Mein Rat: kaufen!

Blazer
Für vintage Liebhaber zumindest auf jeden Fall ein Must have. Der boyfriendlook weilt immer noch unter uns, und weite lässige Blazer sind in und machen aus jedem langweiligem Outfit was.

Knoten im Shirt
Ganz einfach viel zu weites Shirt kaufen und nen Knoten machen. Mädchen mit toller Figur können sichs leisten, kein Top drunter zu tragen, wenn du dir unsicher bist und du das ein oder andere fettpölsterchen hast, dann solltest du auch nicht riskieren, dass man sie sieht. Top drunter.

Mützen, Hüte, Caps
Ob schöne warme woll Mützen oder Hüte im old style, wie die von Charlie Chaplin, egal. Tragt sie. Sie halten euch (ein paar zumindest ;D) warm and they just look pretty cute.

Nieten
Nietengürtel, Nieten besetzte Schuhe, Nitenoberteile. Alles ist erlaubt. Jetzt aber nicht an Punk style denken. Ein Nietenteil, den Rest elegant, ansonsten wirds schnell punkig, wenn ihrs so wollt, alles klar, wollt ihrs umgehen, dann wirklich nur ein Nieten besetztes Teil.

Nagellack
And last but not least: Nail polish. Genau wie eigentlich das ganze Jahr ist er diesen Winter total angesagt. Greift am besten zu dunklen, bzw. jetzt noch herbstlichen Tönen wie schwarz, rot, bodorot, rot-braun, braun, braun-lila oder bronze Töne.

Tip von mir
Viele werden sich denken: Klar, das trage ich nie im Leben! Das ist völlig okay. Und auch besser für euch. Man sollte nie etwas tragen, in dem man sich nicht wohl fühlt, und was man eigentlich nicht anziehen möchte. Es gibt nunmal Leute unter uns, die sind die totalen Fashionistas und tragen nunmal die Sachen die in sind, und andere, die können sowas nicht und bleiben bei ihrem Stil, bis das Neue schon zum allgegenwärtigem geworden ist, gutes Beispiel: Die Röhrenjeans. Da kam sie also, die Mutigen trugen sie, wie sie immer alles zuerst tragen, die, die was von Mode verstehen, und alle dachten, wo kommt die denn her? Und heute wundert man sich über die Schlaghose, die wieder in ist. Außerdem werdet ihr niemals gut aussehen, in etwas, wodrin ihr euch unsicher fühlt. Wirklich. Es liegt immer nur daran, wie die Person das Teil trägt. Wenn man es mit aller Selbstverständlichkeit trägt, ist man eine Fashionista, man trägt Mode, sie ist quasi ein Accesoire. Läuft man aber daher als würde man am liebsten sofort umkehren und sich nie wieder blicken lassen wollen, sollte man es eindeutig lassen, und warten. Also, Zusammengefasst: Trage nie etwas, wodrin du dich nicht wohl fühlst. Und wenn du dir unsicher bist, dann lass es selbstverständlich aussehen!
Es gibt Leute, die sind zu Stylisten geboren, und andere dafür, den Stil dann nach zu tragen.


So, dann solltet ihr erstmal gewappnet sein ;D


Wish you luck with that.
xo Tam

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen